Vorlesetag 2017

Es war ein kleines bisschen wie Weihnachten, als die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sich am Freitagvormittag freudig aufgeregt auf den Weg in die Leseräume machten. Wen werde ich dort treffen? Wer wird mir gleich vorlesen? Wird mir die Geschichte gefallen?

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am 17. November 2017 wimmelte es an der Astrid-Lindgren-Schule nur so von literarischen Gestalten. Nick Nase, der große Detektiv löste einen Kriminalfall, die Tiere aus dem Funklerwald setzen sich füreinander ein und mit Ella erlebten die Zuhörer die komischsten Schulgeschichten. Viele Kinder gruselten sich mit den Klassikern wie dem kleinen Gespenst, der kleinen Hexe oder dem Kleinen Vampir. Astrid Lindgrens Räuber wurden erfolgreich aus dem Wald vertrieben. Herr Bürgermeister Wernard nahm die Zuhörer mit auf eine kuriose Suche nach verschwundenen Entdeckereltern. Auch weitere Gastleser erfreuten die Schülerinnen und Schüler mit ihren originellen Geschichten.

 

 

Die Viertklässler waren selbst Vorleser und erlebten einen eindrücklichen Vormittag in den Usinger Kindergärten und in Merzhausen. Sie unterhielten die Kindergartenkinder mit selbstausgewählten Bilderbüchern und zeigten damit stolz ihren ehemaligen Erzieherinnen, was sie alles gelernt haben.

 

 

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement und insbesondere auch unserer Fachbereichsleiterin Deutsch Frau Kersten für die Organisation dieses gelungenen Vorlesetages!